#

     

09.10.21, 17:55

    

    

Beatrix von Eycken im Oktober in den Vorstand der GPeV berufen

       

    

Beatrix von Eycken war zuvor bereits als Berater der GPeV tätig. Unter Ihrer Leitung wurden das Segment Zertifizierung weiter ausgebaut. Beatrix von Eycken wird im Vorstand der GPeV vor allem die Koordination der Präventionsprojekte übernehmen.

Mit Ihrer Expertise und als Mensch eine echte Bereicherung für unsere Gesellschaft“, begrüßt Vorstandsvorsitzender Prof. (FH) Dr. Mathias Bellinghausen Beatrix von Eycken. Die Vorstellung in Präsenz wird am 23. Mai 2022 im Rahmen der Petersberger Präventionsgespräche erfolgen.

VITA

Beatrix von Eycken begann nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium der Romanistik und Politologie 1997 ihre berufliche Laufbahn in einem international tätigen Handelskonzern. Nach einer ersten Station in der Rechtsabteilung wechselte sie in den Personalbereich, betreute weltweite Entsendungen und übernahm in diesem Bereich auch eine Führungsposition. Im Jahr 2010 wechselte sie in den Bereich „Internationales Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz“. Hier ging es um die Entwicklung einer international tragbaren Strategie für BGM und Arbeitsschutz, um die Definition von Standard Operating Procedures, die Durchführung und Auswertung von Leuchtturmprojekten sowie um die Verbesserung des Dow-Jones-Sustainability-Ratings im Bereich Occupational Health & Safety.

Im Jahr 2019 machte Beatrix sich schließlich selbstständig und ist seitdem als BGM-Beraterin, Coach und Trainerin tätig. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst

  • die Betreuung/ Organisation/ Durchführung/ Bewertung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Begleitung/ Beratung/ Unterstützung bei der Implementierung eines BGM
  • Trainings (ein Schwerpunkt sind Trainings im Zusammenhang mit den  psychischen Belastungen in der Arbeitswelt)
  • Coachings – regelmäßig auch im sozialen Bereich

2019 lernte Beatrix die GPeV kennen und unterstützt den Verein seitdem so gut wie möglich in verschiedenen Projekten.