11.11.2020

Petersberg TV: Gesundheitsförderung in der aktuellen Zeit für Lehrer und Eltern

Immer wieder ist aus verschiedenen Ecken der Gesundheitswissenschaft, Medizin oder Bildung zu hören: Gesundheit muss bei den Kindern anfangen! (wie oben beispielsweise durch das Projekt "Zukunftswerkstatt der Ärztezeitung). Doch auf viele Erkenntnisse zu diesem Thema müssen auch gute Umsetzungen folgen. Daher hatte die GPeV für Mai 2020 geplant, am Petersberg für rund 150 Lehrerinnen und Lehrer die Türen zu öffnen. Auf der Agenda standen Vorträge, Mitmachaktionen oder Best-Practice-Beispiele aus dem vielschichtigem Bereich der Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen mit dem Fokus auf die Lebenswelt Schule.

Doch gerade in Zeiten des Lockdowns (ob "light" oder "hart") haben sich die Kinder noch weniger bewegt und ihnen fehlte vor allem – auch in Sachen Spiel, Entspannung und Bewegung - ein durchrhythmisierter (Schul-)Alltag im sozialen Miteinander. Oftmals gingen diese Erkenntnisse in den zahlreiche Diskussionen um die eher schlechte als rechte Digitalisierung des Unterrichts unter. Wer fragte da eigentlich nach Lösungen, wie ohnehin bewegungsarme Freizeitgestaltung durch ergänzende Bildung am Bildschirm durchbrochen werden kann. Auch nach Schulstart sind die Herausforderungen groß, Bewegung und Sport in gewohnten Abläufen und Umgebungen stattfinden zu lassen.

In Zusammenarbeit mit der Gesundheitskasse AOK Rheinland/ Hamburg hat die GPeV daraufhin ein kleines TV-Format für Lehrkräfte und Eltern entwickelt: Hier werden Informationen und neue Projekte unter Berücksichtigung der CoVid-Implikationen besprochen sowie praxisnahe Materialien zur Verfügung gestellt.

 

Zum PetersbergTV geht es hier entlang...